Realisierungswettbewerb mit 2 Ideenteilen
1. Preis
Architekten + Stadtplaner: Kamm Architekten Stuttgart
wb-oberelchingen_01 wb-oberelchingen_02 wb-oberelchingen_03 wb-oberelchingen_04 wb-oberelchingen_05 wb-oberelchingen_06 wb-oberelchingen_07

17< >

Das Planungskonzept sieht eine ruhige Gestaltung vor, die sich vom „Altort Thal“ bis zum Kloster als einheitlich gestaltetes Band durch den Ortskern zieht. Unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes wird mit dem Bestand als landschaftsprägendes Baudenkmal behutsam umgegangen. Als Material wird Granit (warmgrau / beige) für Beläge und Muschelkalk für Sitzelemente und Mauern vorgeschlagen.

Im unteren Ortskern ("Altort Thal") entsteht ein neuer Dorfplatz, der als verkehrsberuhigter Bereich mit einer großzügigen, multifunktional nutzbaren Fläche einen flexiblen Rahmen für das rege Vereinsleben des Ortes schafft. Drei solitäre Baumpflanzungen mit rotblühenden Kastanien geben dem Dorfplatz einen grünen Rahmen.

Am Klosterhof werden die vorhandenen Bäume in ein grünes Platzinlay integriert und schaffen im Umfeld der Klosterkirche einen attraktiven Grünbereich mit Parkcharakter.

Die Fahrbahn der Klostersteige wird in farbigem Asphalt hergestellt. Durch die hochwertige Materialverwendung aus Granitpflaster in den Fußgängerbereichen und dem Splittmastixbelag, der sich in seiner beigen Farbigkeit an dem Farbton den Pflasterflächen anlehnt, entsteht ein ruhiges Band, das sich durch den Ort zieht.