GIZ Eschborn


Wettbewerb: 1. Preis
Bauherr: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Planung: 2011
Realisierung: 2012
Fläche: 2.000 m²
Bausumme: 500.000 €
Architekten: h4a Gessert + Randecker Stuttgart
eschborn_giz_01 eschborn_giz_02 eschborn_giz_03 eschborn_giz_05 eschborn_giz_06 eschborn_giz_07 eschborn_giz_08 eschborn_giz_09 eschborn_giz_10 eschborn_giz_11

110< >

Im Zuge des Neubaus Haus 5 der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit werden die Freianlagen neu gestaltet. Den Hauptzugang bildet eine großzügige Platzfläche die einen barrierefreien Zugang ermöglicht. Entlang des bestehenden Fußwegs ist als Neupflanzung eine Reihe aus Zierkirschen vorgesehen. Die mit Stahlkanten eingefassten Vegetationsflächen sind extensive Stauden- und Gräserpflanzungen. Grüne Betonfertigteile, die in Teilbereichen mit Holzauflage und Rückenlehne ausgeführt werden, bilden Sitzelemente am Platz des Haupteingangs, im Bereich des Zugangs der KITA und entlang des vorhandenen Fußwegs.

Die befestigten Flächen im Bereich KITA werden als Holzdeck ausgeführt. Sitz- und Spielkanten aus grünen Betonelementen gliedern sich in die bestehende Topographie ein. Die Spielbereiche werden mit Rasen- und Sandflächen ausgeführt. Als Spielelemente wird eine Kletterlandschaft aus Holz vorgeschlagen, die sich in die vorhandene Topographie eingliedert und in teilweise mit grüner Farbe gestaltet wird. Entlang der Grundstücksgrenze zur Ludwig-Erhard-Straße wird ein Weidengang als Spielelement wird angepflanzt.